transitus

Gedenken an die Sterbestunde des hl. Franz von Assisi

Mit einer Andacht in der Mutterhauskirche feiern die Waldbreitbacher Franziskanerinnen am Montag, 03. Oktober um 19.30 Uhr wieder den „Transitus“ des hl. Franz von Assisi. Gemeindemitglieder und Freunde der Ordensgemeinschaft sind eingeladen, gemeinsam mit Franziskanerinnen und Franziskanern weltweit der Todesstunde des Heiligen zu gedenken. Denn „Transitus“ bedeutet „Durchgang“ und meint das Geheimnis des Übergangs des hl. Franziskus zu Gott. Franziskus ließ sich in der Nacht zum 4. Oktober 1226 in die Portiuncula-Kapelle bei Assisi bringen, um dort zu sterben. Er nannte den Tod seinen „Bruder“ und begrüßte ihn als „Durchgang“ auf dem Weg zu Gott.

023

Jugendfahrt nach Hamburg vom 20.-25. August 2016

Nach den Reisezielen Rom und Berlin in den vergangenen Jahren führte uns der Weg diesmal nach Hamburg. Vom Bahnhof Koblenz ging es am Samstagmorgen mit dem Intercity Richtung Norden. In Hamburg angekommen, machten wir uns auf die Suche nach unserem Hotel, das wir nach kurzer Zeit auch fanden. Eine erste Erkundung der nahe gelegenen Innenstadt mit Fußgängerzone und vielen Geschäften stand auf dem Programm. Mehr lesen und zur Bildergalerie

Martins-Pilgerweg von Engers nach Linz

Wer möchte bei der Planung und Entwicklung eines Pilgerwanderweges mitmachen?

Er soll von der Engerser Martinskirche über Neuwied und Bad Hönningen zur Martinuskirche in Linz führen. Unterwegs werden die eindrucksvollen Ausblicke ins Rheintal mit spirituellen Impulsen aus dem Leben des Heiligen Martin verbunden. Sein Geburtstag vor 1700 Jahren wird 2016/17 gefeiert.

Ein erstes Treffen findet statt am 6.10. 2016 um 19 Uhr im Friedrich-Spee Haus in 56564 Neuwied, Wilhelm-Leuschner Str. 5. Kontakt und Anmeldung bei Pastoralreferent Volker Collinet, Telefon 02631-3427715 oder E-Mail volker.collinet@bistum-trier.de