Alle Beiträge von cj@salzkoerner

Fronleichnam 2022

In diesem Jahr fand in Niederbreitbach die gemeinsame Fronleichnamsfeier unserer Pfarreiengemeinschaft mit Prozession und anschließendem Umtrunk auf dem Vorplatz der Kirche statt. Bei sommerlichen Temperaturen kehrte nach zweijähriger Unterbrechung wieder etwas Normalität zurück. Eine gelungene Feier mit guten Begegnungen! Hier einige Impressionen.

Zur Bildergalerie

Kommt und seht – Abendflohmarkt 15.07.2022

Herzliche Einladung zum Abendflohmarkt am Freitag, den 15. Juli 2022!

Beginnend um 17 Uhr mit einem kurzen Impuls  zum Thema: „ich sehe was, was du nicht siehst“ in unserer Pfarrkirche St. Laurentius Niederbreitbach besteht die Möglichkeit Bücher, CDs, Spielsachen, Kleidung, Trödel, usw. im Pfarrheim und rund um die Kirche zu verkaufen und/oder zu kaufen; Zeit für Begegnung und Gespräch beim Stöbern auf dem Flohmarkt.

Hinweise für Verkäufer:

Mehr lesen

Kirche, geht da noch was?

Ein digitaler BARhockerabend der ökumenischen Initiative AnsprechBar am 30.6.2022 um 20 Uhr

“Kirche, geht da noch was?” Das fragen sich angesichts von Reformstau und Skandalen junge Menschen, die sich Veränderung für ihre Kirche wünschen, egal, ob sie noch dabei oder schon ausgetreten sind.

Mehr lesen

Impressionen zum Gottesdienst am Raderlebnistag 2022

Nach 2-jähriger Corona-Pause feierten wir endlich anlässlich des Raderlebnistags „ WIEDer ins Tal“ am Sonntag, den 15.05.2022 einen Open Air Gottesdienst an der Kreuzkapelle mit anschließender Fahrradsegnung. Strahlender Sonnenschein trug zum Gelingen unter freiem Himmel bei. Im Anschluss an den Gottesdienst konnten sich die Teilnehmer bei einem Frühschoppen mit kühlen Getränken für ihre Weiterfahrt stärken!

Tageswallfahrt nach Blieskastel am 14. Juli 2022

Nach zwei Jahren Zwangspause ist es in diesem Jahr endlich wieder möglich, die die Tradition einer Tageswallfahrt für unsere Pfarreiengemeinschaft fortzusetzen.

Ziel wird in diesem Jahr die Stadt und das Wallfahrtskloster Blieskastel im Saarland sein.

Teil des heutigen Klosteranlage ist Heilig-Kreuz-Kapelle. Das genaue Datum der Erbauung der Kapelle ist nicht bekannt. Sicher ist, dass sie in der Zeit zwischen 1675 und 1685 anzusetzen ist. Eine hierin verwahrte Kreuzreliquie war Anlass für Wallfahrten dorthin. Im Zuge der französischen Revolution ging die ursprüngliche Ausstattung verloren, die Kapelle wurde als Wachlokal und Pulvermagazin zweckentfremdet. Mehr lesen

Fatima-Pilgermadonna macht Station in der Waldbreitbacher Pfarrkirche

105 Jahre sind vergangen, seit die Gottesmutter am 13. Mai 1917 den drei Seherkindern Francesco, Jacinta und Lucia in Fatima erschienen ist.

In den Erscheinungen von Fatima wurde den Seherkindern durch die Muttergottes immer wieder aufgetragen, täglich den Rosenkranz zu Ehren Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz zu beten, um den Frieden für die Welt zu erlangen.

Fatima ist heute einer der größten katholischen Wallfahrtsorte der Welt. In diesem rund 130 Kilometer nördlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon gelegenen Heiligtum kommen jährlich Millionen Menschen zusammen, um für die Bekehrung der Sünder und den Frieden in der Welt zu beten. Denn die Pilger spüren: Hier berühren sich Himmel und Erde. An diesem Ort ist heiliger Boden, hier werden viele Gnaden geschenkt. Das Tröstliche an der Botschaft von Fatima ist ihre Verheißung, dass am Ende das Gute, Friede, Gerechtigkeit und Glaube stehen. Jeder Einzelne kann und soll durch seine persönliche Bekehrung und durch das sühnende Gebet für andere mithelfen, dass sich diese letzte Prophezeiung von Fatima bald erfüllt: „Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren! Und es wird Friede sein!“ Mehr lesen