Taufe

Das Sakrament der Taufe wird in der Regel an Samstagen und Sonntagen in einer unserer drei Pfarrkirchen gespendet.

Die Tauftermine werden im Voraus sowohl im Pfarrbrief bekanntgegeben oder können in den Pfarrbüros erfragt werden.

Zur Anmeldung benötigen wir eine Kopie der Geburtsurkunde ihres Kindes. Bei der Anmeldung werden neben den persönlichen Daten der Eltern auch die der Paten erfasst. Die Wahl der Taufpaten trifft entweder der Täufling, sofern er mündig ist, oder die Eltern.

Folgende Voraussetzungen zur Übernahme des Patenamtes sind erforderlich:

  •  Er oder sie muss katholisch getauft und gefirmt sein.
  •  Er oder sie darf zum Zeitpunkt der Taufe nicht aus der Kirche ausgetreten sein.
  •  Er oder sie muss 16 Jahre alt sein.
  •  Er oder sie darf nicht Vater oder Mutter des Kindes sein.
  •  Er oder sie muss bereit sein, diesen Dienst zu übernehmen.

Wenn zwei Paten die Patenschaft übernehmen, sollten sich ein Mann und eine Frau diese Aufgabe teilen.

Neben dem oder den Paten können Eltern außerdem auch noch einen Taufzeugen benennen. Dieser muss ebenfalls getauft sein, kann aber auch einer nicht katholischen kirchlichen Gemeinschaft angehören.