Naturwurzelkrippe

Naturwurzelkrippe

Im Jahr 1989 hatte Gustel Hertling die Idee, eine Naturwurzelkrippe in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Waldbreitbach aufzubauen. Darum kümmert sich seitdem Jahr für Jahr eine Gruppe ehrenamtlicher Krippenbauer aus der Gemeinde mit viel Liebe zum Detail.

Die Grundlage bilden über 1000 Baumwurzeln, die in den Wäldern der Region gesammelt wurden. Die Wurzeln werden auf einer Grundfläche von ca. 70 qm und einer Höhe von bis zu 4 m so zusammengesteckt, dass sie ohne fremde Hilfsmittel halten. Damit verändert sich das Bild der Krippe bei jedem neuen Aufbau. Hinzu kommen 42 Figuren, über 85 Tiere, frisches heimisches Moos sowie zahlreiche lebende Pflanzen, Bachläufe und ein Wasserfall. Somit ergibt sich eine prachtvolle Krippenlandschaft.

Die zum Teil über 100 Jahre alten Krippenfiguren, welche sich an verschiedenen Orten in der Gemeinde befanden, wurden in den 90er Jahren größtenteils zusammengetragen. Sie vollenden das Bild zu einem einzigartigen Gesamtwerk. Bereits in der Adventszeit werden einzelne biblische Szenen dargestellt. Die Krippe ist in der Weihnachtssaison 2017/2018 bis einschließlich Sonntag, 28. Januar 2018, täglich zu besichtigen:

montags-freitags: 9.00-18.00 Uhr
samstags: 10.00-18.00 Uhr
sonntags: 12.00-17.30 Uhr

Während eines Gottesdienstes und während der Konzerte keine Besichtigung!

Flyer Naturwurzelkrippe