Kirchenchor “Cäcilia” Niederbreitbach auf Tour in Leipzig

Zur Abfahrt am Freitagmorgen waren 44 gut gelaunte Chormitglieder, deren Partner oder inaktive Mitglieder rechtzeitig in unserem Bus, der Punkt 7:00 Uhr Richtung Leipzig starten konnte.

Bereits nach zwei Stunden Fahrt gab´s eine Pause, die mit einem üppigen zweiten Frühstück, von einem „Geburtstagskind“ arrangiert. Erfurt war das erste Zwischenziel. Unser Bus brachte uns bis zum Marktplatz mit Dom und Severi Kirche. Bei gutem Wetter konnten wir die angrenzende restaurierte romantische Altstadt der Thüringer Landeshauptstadt mit vielen bauhistorischen Objekten erkunden. Vor unserem Endziel hatten wir die Möglichkeit zu einer „Aus-Zeit“ mit Orgel und Text in der St. Marien-Kirche in Delitzsch nahe Leipzig. U. a. die vierhändigen Orgelpassagen, gespielt von unseren Organisten im Chor, auf der Weimbs – Orgel Baujahr 2013, waren sehr beeindruckend. Dann die planmäßige Ankunft im Hotel ca. 18:00 Uhr mit anschließendem gemeinsamen Abendessen im Auerbachs-Keller.

Der Samstag startete nach dem Frühstück mit einer Stadtrundfahrt. Unter sachkundiger Führung wurde uns eine Messestadt mit reicher Geschichte in einem Umfeld mit attraktiven Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten und sehr bekannten Persönlichkeiten vorgestellt, insbes. Informationen zu J. S. Bach und seinem Wirken als Thomaskantor.

Der Nachmittag bot u. a. Gelegenheit das DDR-Regime, den Widerstand mit der Nikolaikirche und die Wende in Ausstellungen und Museen nachzuempfinden. Gruppen des Gewandhausorchesters boten in der Altstadt verteilt an diesem „Gewandhaustag“ ein weiteres musikalisches Angebot. Während der Chorprobe am späten Nachmittag in den Räumen der 2017 eingeweihten Propsteikirche St. Trinitatis erfuhren wir von einer wachsenden Gemeinde mit einem Durchschnittsalter unter 40 Jahren und sehr gut besuchten Messen.

Am Sonntag konnten wir mit der „Misa de Solidaridat“ von Thomas Gabriel, die Messe in der Propsteikirche um 11.00 Uhr, unterstützt von einer Instrumentalgruppe, unter der Leitung unseres Chorleiters Peter Uhl, mitgestalten. Ein besonderes Erlebnis in einer neuen Kirche mit sehr guter Akustik. Und etwas verspätet dann leider die Rückfahrt mit Zwischenstopp in Freyburg, einem Weinort an der Unstrut, bekannt durch die hier ansässige Sektkellerei „Rotkäppchen“.

Die Rückfahrt war mit Gesangseinlagen, Plausch bei kühlen Getränken mit der Sitznachbarschaft oder nachgeholtem Schlaf auch recht kurzweilig und angenehm. Leicht verspätet waren wir alle wieder gut rund um 21:00 Uhr in Niederbreitbach zurück.

Gegen Ende der Fahrt bedankten wir uns, vertreten durch unseren Chorleiter mit herzlichem lockerem Vortrag, bei unserer Vorsitzenden Ute Görgens für die sehr aufwendige und perfekte Tour-Vorbereitung.