Kategorie-Archiv: Allgemein

Bischofsgedanken: Mein Bild von der Pfarrei der Zukunft

In der Pfarrei der Zukunft finde ich

Männer und Frauen der Seelsorge,

  • die sich vor allem als Jüngerinnen und Jünger Jesu verstehen und deshalb gemeinsam für Jesus stehen;
  • die Lust und Energie haben, Neues zu entdecken;
  • die sich freuen über die Gaben und die Aufträge der jeweils anderen, seien es ehrenamtlich Engagierte oder hauptberufliche Kolleginnen und Kollegen;
  • die den Mut haben, sich gegenseitig zu korrigieren, wo es für die Erfüllung des Auftrags wichtig ist (gegen ein heute anzutreffendes Desinteresse aneinander/ gegen Form- und Stillosigkeit);
  • die nicht kleinlich über ihr pastorales Territorium wachen, sondern sich über. Eigeninitiativen freuen und sie fördern;
  • die nicht von Termin zu Termin hetzen;
  • die sich mehr Zeit zum Gebet nehmen;
  • die sich um eine lebensnahe Verkündigung bemühen anstatt abstrakte (theologische, soziologische …) Wahrheiten weiterzugeben;
  • die sich regelmäßig gemeinsam über die HI. Schrift austauschen;
  • die bei ihrem Gegenüber zuerst und vor allem nach den Anknüpfungspunkten für das Evangelium suchen anstatt auf die Glaubensdefizite zu schauen;
  • die proaktiv auf Menschen zugehen;
  • die sich nicht schämen, junge Leute für den kirchlichen Dienst anzusprechen;
Mehr lesen

An(ge)dacht – Mit den Augen Marias auf Jesus schauen

Ist es nun eine alte Leier oder ein hochaktuelles Gebet? – Am Rosenkranzgebet scheiden sich die Geister!

Vielfach wird der Rosenkranz immer wieder spöttisch betrachtet, bisweilen gar als „Altweibergebet“ oder ähnlich tituliert. Abgesehen von der Dankbarkeit, die wir gerade diesen älteren Menschen schulden – denn wieviel Gutes geschieht gerade durch das Gebet so manch alten oder kranken Menschen – verkennt eine solche Sichtweise den Ursprung und die Wirkmächtigkeit des Rosenkranzgebetes.

Mehr lesen

Messdienerfahrt in den Wild- und Freizeitpark Klotten

Am Samstag, dem 12. Oktober 2019, war es wieder so weit. Eine Tagestour in den Wild- und Freizeitpark in Klotten stand auf dem Programm, zu der die Messdienerinnen und Messdiener der Pfarreiengemeinschaft Waldbreitbach-Niederbreitbach-Kurtscheid eingeladen waren. Etwa 30 Kinder und Jugendliche folgten der Einladung und erlebten, begleitet von den Pfarrern Andreas Burg und Marco Hartmann sowie einem Betreuerteam einen abwechslungsreichen Tag.

Mehr lesen

An(ge)dacht – Windhauch Gottes

Ich spüre den Windhauch an meiner Haut,
doch ich kann ihn nicht sehen.

Ich höre den Wind im Rascheln der Gräser,
aber ich kann ihn nicht greifen.

Ich sehe den Wind im Blätterwirbeln im Herbst,
doch ich kann ihn nicht beschreiben.

Ich spüre dich, Gott, in der Zuneigung eines Menschen,
doch ich kann dich nicht sehen.

Ich höre dich im fröhlichen Kinderlachen,
aber in diesen Frequenzen kann ich dich nicht einfangen.

Ich sehe dich im Geben und Teilen der Menschen,
doch beschreiben kann ich dich nicht.

Text: Josef Griesbeck, Unerhört, Echter Verlag
Foto: twinlili  / pixelio.de

Eröffnung des Rosenkranzmonats

Mit einer Andacht feierte die kfd Niederbreitbach am 27.09.2019 die Eröffnung des Rosenkranzmonats in der Pfarrkirche Niederbreitbach. Dabei gingen die Frauen auf die Bedeutung des Rosenkranzgebets in der heutigen Zeit ein. „Das religiöse Handy ist eine Schnur mit Perlen. Man nennt es Rosenkranz. Wer den Rosenkranz in die Hand nimmt und ihn zu beten beginnt, tritt mit Gott in Kontakt“, so das Thema der Andacht. Im Anschluss waren alle zu Kaffee und frisch gebackenem Kuchen ins Pfarrheim eingeladen.

Neue Messdiener in unserer Pfarreiengemeinschaft

In der Pfarreiengemeinschaft Waldbreitbach-Niederbreitbach-Kurtscheid wurden in der Pfarrkirche in Kurtscheid während der als Familiengottesdienst gestalteten Sonntagsmesse am 8. September 2019 insgesamt 14 neue Messdienerinnen und Messdiener in ihre zukünftige Aufgabe feierlich eingeführt. Das Evangelium des Sonntags griff das Thema der rechten Nachfolge und Jüngerschaft auf. Auch der Dienst als Messdiener ist eine bewusste Entscheidung, dem Ruf Jesu im eigenen Leben zu folgen.

Mehr lesen und zu den Bildern

Messdienertag 2019 – Zirkus-Mitmach-Projekt

„Vorhang auf, Manege frei.“ So hieß es am Samstag, dem 7. September 2019 in Kurtscheid beim diesjährigen Messdienertag, der als Zirkusprojekt unter dem Motto „Mitmachen und Mitlachen“ gestaltet war. Gut 30 Messdienerinnen und Messdiener folgten der Einladung zu diesem Angebot. Unter professioneller Anleitung der Zirkustrainer Janet Kretschmer und Frank Brüggemann vom Kölner Spielezirkus e.V. erwartete die Teilnehmer ein kurzweiliges Trainingsprogramm.

Mehr lesen und zu den Bildern